Eurosport PlayerDu liebt packenden Livesport und vor allem die Freitagsspiele der 1. Fußball Bundesliga? Dann ist der Eurosport Player genau das Richtige für dich.

Was dir als Sportfan geboten wird und wie man den Player überhaupt nutzt, erfährst du hier.


Was ist der Eurosport Player?

Der Name Eurosport Player ist etwas verwirrend – denn es handelt sich nicht um einen Multimediaplayer, sondern um einen Streaminganbieter aus dem Bereich Sport. Über diesen Anbieter kannst du dir auf verschiedensten Geräten die Kanäle von Eurosport anschauen, Sportübertragungen live oder zu einem späteren Zeitpunkt ansehen und zudem auf zahlreiche Hintergrundinformationen, Reportagen, Dokumentationen u.v.m. zugreifen.

zum Eurosport Player

Wie kann man den Eurosport Player nutzen?

Die Nutzung des Eurosport Player ist denkbar einfach: Du registrierst dich auf der offiziellen Homepage oder innerhalb der kostenlosen Eurosport Player App einfach mit einem Benutzerkonto und buchst im Anschluss daran ein kostenpflichtiges Abonnement. Direkt im Anschluss kannst du sofort auf das umfangreiche Live- und Demand-Portfolio zugreifen.

Eurosport Player Programmübersicht: Diese Sportarten werden gezeigt

Der Eurosport Player dürfte vor allem für Fans der 1. Fußball Bundesliga sehr interessant sein: Während bei Sky nämlich lediglich alle Samstags-, Sonntags- und Montagsspiele zu sehen sind, überträgt der Eurosport Player exklusiv alle Freitagsspiele der Saison 2018/19.

Doch im Eurosport Player warten bei Weitem nicht nur Fußballübertragungen auf dich: Zusätzlich findest du hier auch zahlreiche weitere Livesportübertragungen aus Bereichen wie Eishockey, Golf, Motorsport, Radsport, Pferdesport, Tennis u.v.m.

Auch Liveübertragungen der Olympischen Spiele standen hier bereits zum Abruf bereit und dürften auch in Zukunft – insofern sich Eurosport die Übertragungsrechte sichert – im Player zu sehen sein.

Folgende Sender sind innerhalb des Eurosport Players enthalten:

  • Eurosport 1
  • Eurosport 2

Auf welchen Geräten kann man den Eurosport Player empfangen?

Du kannst den Eurosport Player derzeit auf verschiedensten Smart TV Geräten der namhaften Hersteller Samsung und Sony empfangen.

Falls dein Fernseher nicht von einem dieser Hersteller sein sollte, stehen dir jedoch noch viele weitere Empfangsmöglichkeiten zur Auswahl bereit: Über nahezu sämtliche iOS- und Android Smartphones und Tablet-PC’s, über Amazon Fire TV und den Amazon Fire TV Stick, via Apple TV, via Chromecast oder über die Spielekonsolen PlayStation 4 und XBOX One.

Alternativ kannst du den Eurosport Player natürlich auch direkt im Webbrowser deines Computers oder Notebooks aufrufen.

Wie teuer ist der Eurosport Player?

Wenn du den Eurosport Player buchen möchtest, stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Auswahl bereit:

  • Der Monats-Pass für 6,99 Euro pro Monat (lässt sich monatlich kündigen)
  • Der Jahres-Pass in Ratenzahlung von 4,99 Euro pro Monat (12-Monats-Abo für insgesamt 59,88 Euro)
  • Der Jahres-Pass in Vorauszahlung (12-Monats-Abo für einmalig 49,99 Euro)

Alternativ kannst du dir den Eurosport Player auch über die Amazon Channels buchen – hierfür musst du allerdings Amazon Prime Kunde sein.

Aktuell stehen dir via Amazon zwei Buchungsmöglichkeiten zur Auswahl bereit:

  • Als Monatsabo für 5,99 Euro + die Gebühren für Amazon Prime
  • NEU: Als Jahresabo für 49,99 Euro + die Gebühren für Prime

Erfahrungen mit dem Eurosport Player: Das sagen Nutzer über den Streaming-Anbieter

Wirft man einen Blick auf die Kundenrezensionen des Eurosport Players, so wirken diese auf den ersten Blick alles andere als positiv Dies hängt in erster Linie damit zusammen, dass sich der Eurosport Player unmittelbar nach seinem Start im Jahr 2016 als echte Katastrophe erwiesen hat: Direkt das erste live übertragene Freitagsspiel wurde durch unzählige Bildaussetzer unterbrochen, sodass sich Eurosport sogar gezwungen sah, seinen damaligen Abonnenten ihre Abogebühr zu erstatten.

Mittlerweile hat Eurosport seinen Player zwar angeblich von derartigen Kinderkrankheiten befreit, die negativen Kundenmeinungen reißen jedoch nicht ab.

So beklagen sich viele Nutzer weiterhin über eine eher bescheidene Bildqualität, spontane Verpixelungen trotz aktiver und ausreichend schneller Internetanbindung oder Verzögerungen zwischen Bild und Ton – und das wohlgemerkt zwei Jahre nach dem holprigen Start des Players.

Da zahlreiche Fußballfans zudem gegen das “doppelte Abkassieren” für die Freitagsspiele der Bundesliga protestieren, genießt zudem auch der Player selbst nicht das allerbeste Image bei seinen Verwendern.

Unser Tipp: Nutze die siebentägige Testphase bei der Buchung des Eurosport Players über die Amazon Channels, um dir vorab selbst ein Bild machen zu können. Über die offizielle Homepage gibt es derzeit leider keine Gratis-Testphase.

Alternativen zum Eurosport Player

Selbstverständlich gibt es auch einige Alternativen zum Eurosport Player, die deutlich weniger anfallend für Störungen sind: Darunter die Livesport-Streamingdienste DAZN, der Streaminganbieter Sky Ticket und das klassische Pay-TV-Abo von Sky.

Vor allem als waschechter Fußball-Fan sind die genannten Dienste ohnehin unumgänglich für dich: So zeigt Sky beispielsweise exklusiv alle restlichen Livespiele der 1. Bundesliga, die nicht an einem Freitag stattfinden, sowie darüber hinaus alle Spiele der 2. Bundesliga und mehrere Spiele der UEFA Champions League.

Bei DAZN sind hingegen deutlich mehr Livespiele der Champions League (genauer gesagt 110) sowie diverse weitere Fußball-Highlights, wie etwa alle Spiele der englischen Premiere League, der spanischen La Liga, der italienischen Serie A oder der französischen Ligue 1 zu sehen.


Das könnte Dich auch interessieren:


Eurosport Player: Alle wichtigen Fakten über den Streaming-Anbieter
4.2 (83.33%) 6 Bewertung[en]